OpenStreamer

Login

Demo unter Linux: Brutal HeXen (Linux nativ)

2. September 2016 von Tobias

Der Wind heult über ein verlassen scheinendes Gemäuer hinweg. Nur beleuchtet von einem fahlen Mond am Nachthimmel wagt sich eine einsame Gestalt in diese Ruinen. Plötzlich durchbricht ein Knurren das Heulen des Windes und grausame Kreaturen stürzen sich auf die Gestalt. Diese zückt Axt und Schild, offenbart sich als Kämpfer und stürzt sich in den Kampf mit den Ungeheuern. Willkommen bei HeXen: Beyond Heretic! Nach der ersten Demonstration auf Basis der Doomsday-Engine wird hier in diesem Video nunmehr eine weitere Möglichkeit präsentiert diesen DOS-Klassiker nativ unter Linux auszuführen. Auf Basis von GZDoom lässt sich die Modifikation Brutal HeXen installieren. Die aktuelle Version befindet sich derzeit noch im Betastadium. Von daher ist mit dem Krieger auch nur eine Heldenklasse nutzbar. Dennoch gibt es keinerlei Einschränkungen im Spielablauf und es lassen sich auch andere Modifikation beispielsweise zur Verbesserung der Texturen ebenso leicht installieren bzw. in das Spiel selbst integrieren.

Der Quelltext für GZDoom ist auf Github zu finden und kann relativ einfach unter Linux mit einer entsprechenden Anleitung kompiliert werden. Das Hintergrundbild für diese Video-Demonstration stammt von Deviantart und wurde von dem Nutzer highdarktemplar erstellt! Aufgenommen wurde das Video unter Trisquel Linux 7.0 auf einem Notebook mit Libreboot und unter Verwendung komplett freier Werkzeuge zur Videobearbeitung.

714 Aufrufe
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien

Featured, Gaming

Feeds:
MediaDrop Video Plattform

Impressum | Datenschutzerklärung | Nutzungsbestimmungen | Über diese Webseite | Einstieg und Umgang mit OpenStreamer